ENERGIE-WISSEN

Der rechtliche Rahmen der Stromversorgung

Ein "geheimnisvolles Etwas"

Die rechtliche Basis der Stromwirtschaft bis zum Erlass des Energiewirtschaftsgesetzes von 1935

Der "verhandelte Netzzugang"

Der 1998 beschrittene deutsche Sonderweg zur Liberalisierung des Strommarktes erwies sich bald als Sackgasse

Regulierung ersetzt Verbändevereinbarungen

Das seit Juli 2005 geltende Energierecht räumt der neuen "Bundesnetzagentur" weitgehende Befugnisse ein

Schutzvorschriften für Kleinverbraucher

Vier Verordnungen regeln die Grundversorgung und den Netzanschluß bei Strom und Gas

Stromsteuer: Mehrbelastung bis zu 2,37 Cent/kWh

Konzessionsabgaben bis zu 2,39 Cent/kWh

Förderung der Erneuerbaren Energien

Förderung der Kraft-Wärme-Kopplung

Restlaufzeiten für Kernkraftwerke

Der Handel mit Emissionszertifikaten

Rauchgasreinigung bei Kraftwerken

Felder-Verordnung

Elektrizitätslastverteilung im Notstandsfall

Die EU-Richtlinie zur Liberalisierung der europäischen Strommärkte

Gesetze, Verordnungen, Vereinbarungen