Strom aus Wind

(Stand November 2007)

Am stärksten weht der Wind am Meer

- 30 Millionen Terawattstunden - und was davon bleibt

- Landeinwärts weniger Wind

- 4 bis 5 m/sec als Richtwert

- Wirkungsgrad begrenzt

- Windstärken nach der Beaufort-Skala

Vom Segel zur Wild-West-Windmühle

- Vertikalachsige Windräder

- Horizontalachsige Windräder

- Die Bockwindmühle

- Die Holländische Windmühle

- Erfindung des Seitenrads

- Verstellbare Flügel

- Leistungen bis zu 85 kW

- Drei Dampfmaschinen ersetzten 160 Windmühlen

- Wild-West-Windmühlen

Schnellere Rotoren durch weniger Flügel

- Auftriebs- und Widerstandsprinzip

- Höheres Drehmoment oder höhere Drehzahl?

- Blattspitzengeschwindigkeit bestimmt die Schnelläufigkeit

- Der gemächliche Riese ist schneller als der rasende Zwerg

- Die Schnellaufzahl

- "stall"-Steuerung und Blattverstellung

- Pr-?opeller-Rotoren müssen dem Wind nachgeführt werden

Das Generatorgewicht hängt vom Getriebe ab

- Die getriebelose Bauweise

- Asynchron- und Synchrongeneratoren

- Generatoren mit variabler Drehzahl

Rotoren mit vertikaler Achse

- Darrieus-Rotor

- H-Rotor

- Savonius-Rotor

Die Renaissance der Windenergie

- Die ersten Windenergieparks

- Neuer Trend zu Großanlagen

- Höhere Leistungen an alten Standorten durch "Repowering"

- Boom durch Einspeisegesetz und EEG

- Die größte Leistung in Niedersachsen und Brandenburg

- Nennleistung, Anzahl und Größe der deutschen WKA von 1990 bis 2006

Windparks vor der Küste

- In Deutschland vorerst nur Planungen

- Erhöhte Vergütungen für Offshore-Windstrom

- Forschungsplattformen in der Nord- und Ostsee

- Betreiber von den Kosten der Netzanbindung befreit

- Staat unterstützt Testfeld der Stromkonzerne

- Multibrid 5000 und Repower 5 M im Vergleich

Windenergie ersetzt kaum Kraftwerkskapazität

- Windstrom erfordert Um- und Ausbau des Netzes

- Wachsende Widerstände gegen die "Verspargelung"

Rückblick: Honnef-Rotor und Flettner-Schiff

Links